kanzlei@dr.burkhardt


Bremer Recht | Rechtsanwalt Sven-U. Burkhardt | Kontakt und Termine | Impressum

 

Dr. Sven-U. Burkhardt

 

Veröffentlichungen

„Ambulant Sanctions as an Alternative to Imprisonment in the European Union?“, (zusammen mit Christine Graebsch), veröffentlicht durch das Center for the Study of Democracy (Bulgarien), Sofia 2014 – Teil des Forschungsprojekts: Re-Socialisation of Offenders in the European Union: Enhancing the Role of the Civil Society“; Partner: Center for the Study of Democracy (CSD)Sofia, Bulgarien; Fachhoschule Dortmund; Observatory on the Penal System and Human Rights (OSPDH) der Universität Barcelona, Spanien; Law Institute (LI)Vilnius, Lithauen; und Association Droit au Droit (DAD)Brüssel, Belgien.

Reform des Strafvollzugsgesetzes NRW: Reintegration und Opferschutz nicht gegeneinander ausspielen“, in: Legal Tribune Online vom 30.05.2014 (zusammen mit Christine Graebsch).

„Bis zu 20 Jahre Isolationshaft: Inhumane Haftbedingungen in Deutschland?“, in: Legal Tribune Online vom 09.10.2013 (zusammen mit Christine Graebsch).

„Polizeirecht“, in Kotz/ Rahlf (Hrsg.), Praxis des Betäubungsmittelstrafrechts, Köln 2013, S. 1575-1611.

„Reform der Strafvollzugsgesetze der Länder: Gefangene müssen ihre Rechte einklagen können“, in: Legal Tribune Online vom 25.05.2012 (zusammen mit Christine Graebsch).

Individuelle Zurechnung kollektiven Verhaltens“, in: Pilgram/ Böllinger/ Jasch et al. (Hrsg.), Einheitliches Recht für die Vielfalt der Kulturen?, Münster et al. 2012, S. 41-54.

„Völkerstrafrechtlicher Umgang mit Makrokriminalität – Widersprüche und Alternativen anhand ausgewählter Beispiele“,
in: Prittwitz/ Böllinger/ Jasch et al. (Hrsg.), Kriminalität der Mächtigen, Baden-Baden 2008, S. 212 – 235 (zusammen mit Christine Graebsch).

„MIVEA – Alles nur Kosmetik?“,
in: Strafverteidiger 2008, S. 327 – 331 (zusammen mit Christine Graebsch).

„Rechtsfragen zu Substitution und Haft“,
in: Stöver (Hg.), „Substitution in Haft“, Berlin 2007, S. 49 – 65 (zusammen mit Christine Graebsch).

MIVEA – Young Care“,
in: DVJJ-Journal 2006, S. 140 – 147 (zusammen mit Christine Graebsch).

“International Criminal Law: Friend or Foe of Human Rights?”,
in: Burkhardt/ Graebsch/ Pollähne (Hg.), Korrespondenzen in Sachen: Strafvollzug, Rechtskulturen, Kriminalpolitik, Menschenrechte, Münster et al. 2005, S. 203 – 210.

„Hitzaurrea“,
in: Burkhardt/ Graebsch/ Pollähne (Hg.), Korrespondenzen in Sachen: Strafvollzug, Rechtskulturen, Kriminalpolitik, Menschenrechte, Münster et al. 2005, S. 11 – 19 (zusammen mit Christine Graebsch und Helmut Pollähne).

„Korrespondenzen in Sachen: Strafvollzug, Rechtskulturen, Kriminalpolitik, Menschenrechte“,
Münster et al. 2005, Mitherausgeber (zusammen mit Christine Graebsch und Helmut Pollähne).

„Vergewaltigung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Sexualisierte Gewalt, Makrokriminalität und Völkerstrafrecht“,
überarbeitete und ergänzte Dissertation, Münster et al. 2005.

Anywhere You Will Find Something Better… Than Criminal Law?”,
in: 15 Criminal Law Forum (2004), S. 353
360.

Buchbesprechung: Bremer Institut für Kriminalpolitik (Hg.), »Experimente im Strafrecht«,
in: Kriminologisches Journal 2002, S. 59 – 61.

The ICTY Approach Towards International and Internal Armed Conflicts”,
in: IX Finnish Yearbook of International Law, S. 427 – 452.

„MDMA: Das Recht auf Qualitätsbestimmung und therapeutischen Gebrauch“,
in: Neumeyer/ Schmidt-Semisch (Hrsg.), Ecstasy – Design für die Seele, Freiburg im Breisgau 1997, S. 217 – 245 (zusammen mit Lorenz Böllinger).

„Antrag des Landes Schleswig-Holstein für ein Modellprojekt zur Veräußerung von Cannabis-Produkten“ (Dokumentation),
in: Strafverteidiger 1997, S. 327 – 330.